manager magazin

Warsteiner erwägt Verkauf

Sondierungsgespräche mit Radeberger

Die Cramer-Familie, Eigentümer der traditionsreichen Warsteiner Brauerei,
erwägt den Verkauf des Unternehmens. Nach Informationen des manager magazins
(Erscheinungstermin: 19. November) gab es bereits Sondierungsgespräche zwischen
Warsteiner und der Radeberger Gruppe, der Biersparte des Oetker-Konzerns. Die
Investmentbank Rothschild wurde mandatiert. Experten taxieren nach Angaben des
Wirtschaftsblatts den Verkaufspreis auf 600 Millionen Euro. Albert Cramer,
Inhaber der Warsteiner Brauerei, lässt die Verkaufsabsichten jedoch
dementieren. Mit der Übernahme von Warsteiner würde die Radeberger Gruppe
(wichtige Marken: Jever, Radeberger, Schlösser, Binding) ihre Stellung als
Marktführer noch weiter ausbauen. Warsteiner ist Nummer sieben im deutschen
Markt.

Ansprechpartner: Thomas Werres
Telefon: 040 308005-41

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen