manager magazin

VW: Helfer aus Stuttgart

Erneut soll ein Porsche-Manager eine Topposition bei der Volkswagen AG übernehmen. Das berichtet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 28. März 2008).

Porsches Marketingchef Gerd Mäuser soll VW-Vertrieb beleben

Erneut soll ein Porsche-Manager eine Topposition bei der Volkswagen AG
übernehmen. Das berichtet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe
(Erscheinungstermin: 28. März 2008). Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und
Volkswagen-Lenker Martin Winterkorn haben Gerd Mäuser für eine führende Rolle
im VW-Vertrieb ausersehen. Im Gespräch ist die Position des Deutschland-Chefs.
Als Favorit für den Posten galt in Wolfsburg bislang Audis China-Geschäftsführer Werner Eichhorn.

Mäuser wäre bereits der zweite Porsche-Vertriebler, der zum Volkswagen-Konzern
wechselt. Zum 1. April wird Peter Schwarzenbauer Vertriebsvorstand bei Audi.
Schwarzenbauer leitete zuvor Porsches US-Geschäft.

In Wolfsburg sind derzeit gleich drei Toppositionen im Vertrieb offen. Neben
dem bisherigen Deutschland-Chef Stefan Müller hatte auch Michael Kern,
Markenvorstand Vertrieb, das Unternehmen verlassen. Der für den Konzernvertrieb
verantwortliche Detlef Wittig gilt als Übergangslösung.

Autor: Michael Freitag
Telefon: 040/308005-53

Hamburg, 26. März 2008

manager magazin
Kommunikation
Anja zum Hingst

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Anja_zum_Hingst@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen