manager magazin

Umfrage: Schwarz-Gelb dank Erststimmen deutlich vorn

Die absolute Mehrheit für CDU/CSU und FDP im nächsten deutschen Bundestag wird voraussichtlich deutlich stärker ausfallen, als die gängigen Wahlumfragen derzeit prognostizieren.

Das berichtet das manager magazin in seiner neuesten
Ausgabe (Erscheinungsdatum: 21. August). Grund sind insgesamt 13
Überhangmandate, die für die CDU bei der Bundestagswahl am 27. September
voraussichtlich anfallen werden. Dem stehen lediglich fünf Überhangmandate für
die SPD gegenüber.

Die Zahlen errechnete das unabhängige Wahlforschungsinstitut election.de für
manager magazin. Anders als herkömmliche Wahlprognosen beschränkt sich
election.de nicht auf die Vorhersage der Zweitstimmen, sondern prognostiziert
mithilfe eines Analysemodells auch die Erststimmenergebnisse in den einzelnen
Wahlkreisen. Auf Grundlage dieses Modells sieht election.de im kommenden
Bundestag eine komfortable Mehrheit von 326 Sitzen für Union und FDP, gegenüber
290 Sitzen für SPD, Grüne und Linkspartei.

Rückfragen: Christian Rickens
Telefon: 0 40/30 80 05-56

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen