manager magazin

Test Zugrestaurants: Deutschland Schlusslicht

Essen und Trinken in den Zugrestaurants der Deutschen Bahn ist mitunter ein
abenteuerliches Unterfangen. Wie das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe
(Erscheinungstermin: 28. April 2006) berichtet, weisen Qualität und Zubereitung
der angebotenen Gerichte oftmals erhebliche Mängel auf.

In einem groß angelegten Test in den Bordrestaurants von ICE-Zügen quer durch
die Republik prüften Redakteure des Hamburger Wirtschaftsmagazins den Geschmack
und die Frische der Speisen, probierten die Weine dazu, begutachteten den
Service. Dabei wurden die kulinarischen Leistungen der Deutschen Bahn mit dem
verglichen, was in den Zügen Österreichs und der Schweiz auf den Tisch kommt.
Das wenig erfreuliche Ergebnis: Deutschland ist Schlusslicht beim Drei-Länder-
Vergleich. So entdeckten die Tester etwa beim Frühstück im ICE abgepackte
Butterportionen, deren Verfallsdatum bereits um zwei Monate überschritten war.

Autor: Hanno Pittner
Telefon: 040/308005-42

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen