SPIEGEL TV

SPIEGEL TV übernimmt weitere Anteile von ASPEKT Telefilm (ATF)

Ab 1. Januar 2008 übernimmt die SPIEGEL TV GmbH die Anteile der Aspekt
Telefilm-Produktion GmbH von Firmengründer Markus Trebitsch, der zum Ende des
Jahres das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Damit hält die SPIEGEL TV
GmbH 95 Prozent an der Aspekt Telefilm-Produktion GmbH (ATF). Weitere 5 Prozent
hält seit Juli 2006 Doris Zander, die an der Seite von Markus Trebitsch
Mitgesellschafterin und Geschäftsführerin der ATF in Hamburg und Berlin ist.

Die Aspekt Telefilm-Produktion GmbH (ATF) wurde 1975 von Markus Trebitsch
gegründet und produziert erfolgreich TV-Movies, Reihen und Serien. Die
aufwendige ZDF-Co-Produktion „Neger, Neger, Schornsteinfeger“ mit Veronica
Ferres in der Hauptrolle, die Siegfried Lenz-Erzählung „Der Mann im Strom“ für
den NDR sowie die ARD/DEGETO Neuverfilmung der „Zürcher Verlobung“ sorgten in
der jüngsten Vergangenheit für Publikumserfolge.

Markus Trebitsch wird in Zukunft als freier Produzent die erfolgreiche
Zusammenarbeit mit der ASPEKT Telefilm-Produktion GmbH fortsetzen. Neuer
ATF-Geschäftsführer wird ab 1. Januar 2008 Cassian von Salomon, der auch einer
von drei Geschäftsführern der SPIEGEL TV GmbH ist.

SPIEGELTV Kommunikation
Anja zum Hingst

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: anja_zum_hingst@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen