DER SPIEGEL

SPIEGEL-ONLINE-Buch bei KiWi: „Die neue al-Qaida“

In Kooperation mit dem Verlag Kiepenheuer & Witsch ist soeben das
SPIEGEL-ONLINE-Buch „Die neue al-Qaida. Innenansichten eines lernenden
Terrornetzwerks“ von Yassin Musharbash erschienen.

Al-Qaida hat sich grundlegend verändert. Das Netzwerk ist nicht nur
professioneller geworden, es hat sich auch geöffnet: Im Internet wird über
Ideologie und Strategie diskutiert, das Know-how für Anschläge steht zum
Download bereit. Inzwischen kann jeder im Namen al-Qaidas zur Tat schreiten.
Eine zentrale Lenkung von Aktionen findet kaum noch statt – die Grenzen
zwischen Sympathisanten und Kadern verschwimmen. Für die Glaubenskrieger ist
das World-Wide-Web Fernuniversität und virtuelles Trainingscamp in einem.

Der SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Yassin Musharbash beschäftigt sich seit vielen
Jahren mit al-Qaida. Er hat die Online-Aktivitäten der Dschihadisten
beobachtet, mit Aktivisten gechattet und ihre Sympathisanten im Nahen Osten
getroffen. In seinem Buch sucht er unter anderem Antworten auf folgende Fragen:
Wer oder was ist al-Qaida heute? Was motiviert die jungen Anhänger, worüber
diskutieren sie in ihren Foren? Ist al-Qaida auf dem Weg zur Massenbewegung?
Und wie groß ist die Bedrohung für Deutschland?

„Die neue al-Qaida. Innenansichten eines lernenden Terrornetzwerks“ von Yassin
Musharbash, 304 Seiten, KiWi 932, ISBN: 3-462-03667-X, Ladenpreis 8,95 Euro

Rezensionsexemplare: Verlag Kiepenheuer & Witsch, Petra Düker, Telefon:
0221/37685-24; Fax: 0221/37685-71, E-Mail: pdueker@kiwi-koeln.de

Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: maria_groehn@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen