manager magazin

Siemens will sich vom US-Handy-Markt zurückziehen

Der Münchener Elektronikkonzern Siemens will den Vertrieb von Handys auf dem US-Markt offenbar einstellen. Das meldet das manager magazin in seiner am 18. März erscheinenden April-Ausgabe unter Berufung auf unternehmensinterne Informationen. Auf Anfrage von manager magazin sagte ein Siemens-Sprecher: „Wir prüfen das.“ In den Vereinigten Staaten hat Siemens mit seinen Mobiltelefonen nie nennenswerte Umsätze erzielt. Zur Sanierung der defizitären Handy-Sparte plant das Unternehmen auch den Rückzug aus anderen Auslandsmärkten, darunter Israel.

Autorinnen: Anne Preissner, Ursula Schwarzer
Telefon: 02233/923666, 040/308005-20

Hamburg, 17. März 2005

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen