manager magazin

Schäuble fordert strengere Regeln für Rohstoffhandel von Banken

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will die Spekulation mit Rohstoffen stärker regulieren. Im Interview mit dem am 23. April erscheinenden manager magazin sagte Schäuble: „Ich wünsche mir strenge Regeln für den Rohstoffhandel von Banken und vergleichsweise hohe Eigenkapitalanforderungen hierfür, auch wenn dies wohl nur im internationalen Konsens möglich sein wird."

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will die Spekulation mit Rohstoffen
stärker regulieren. Im Interview mit dem am 23. April erscheinenden manager
magazin sagte Schäuble: „Ich wünsche mir strenge Regeln für den Rohstoffhandel
von Banken und vergleichsweise hohe Eigenkapitalanforderungen hierfür, auch
wenn dies wohl nur im internationalen Konsens möglich sein wird.“ Der
Finanzminister will die zunehmende Rohstoffspekulation zum Thema auf der für
Mitte Mai in Berlin anberaumten Konferenz zur Finanzmarktregulierung machen und
auch beim nächsten G-20-Treffen zur Sprache bringen. Schäuble: „Eine Frage, der wir
uns auf der Berliner Konferenz widmen wollen, auch in Vorbereitung auf den nächsten
G-20-Gipfel, lautet: Müssen Banken in der derzeitigen Form mit Rohstoffen
spekulieren oder gar selbst zu Rohstoffhändlern werden?“

Rückfragen: Christian Rickens
Telefon: 01 71/5 30 01 15

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen