manager magazin

Sabine Christiansen produziert neue Talkshow mit Lothar Späth

Außerdem Personality-Sendung für den RBB geplant

Im Januar geht Lothar Späth mit einer neuen Talkshow auf Sendung. Wie das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe berichtet (Erscheinungstermin: 24. Oktober 2003), wird der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Chef von Jenoptik eine Diskussionsrunde mit dem Titel „Standort Deutschland“ leiten, die sich vorwiegend mit Wirtschaftsthemen befasst. Späths Sendereihe läuft beim Nachrichtensender N24 und wird hergestellt von Sabine Christiansen und ihrer Berliner Produktionsfirma TV21. Wie das manager magazin weiter berichtet, entwickelt Sabine Christiansen für das dritte Fernsehprogramm des RBB überdies ein Personality-Format namens „Berlin-Brandenburg: Privat“.

Autor: Klaus Boldt
Telefon: 040/308005-32

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen