DER SPIEGEL

Pulitzer-Preisträger Obermayer und Obermaier schreiben für SPIEGEL-Gruppe

Die beiden preisgekrönten Investigativ­journalisten Bastian Obermayer und Frederik Obermaier, bekannt durch globale Recherchen wie die „Panama Papers“ oder das „Pegasus Projekt“, werden zukünftig ihre Recherchen im SPIEGEL-Verlag veröffentlichen.

SPIEGEL-Chef­redakteur Steffen Klusmann: „Wir freuen uns sehr, mit Bastian Obermayer und Frederik Obermaier zwei der besten investigativen Journalisten Deutschlands an uns zu binden. Mit ihrer Neugier, ihrem journa­listischen Verständnis und ihrer inter­nationalen Vernetzung passen sie her­vor­ragend zum SPIEGEL.“

Bastian Obermayer und Frederik Obermaier: „Nach zusammen mehr als 30 fantastischen Jahren bei der ‚Süddeutschen Zeitung‘ und dem ‚SZ-Magazin‘ freuen wir uns auf Veränderung - und speziell auf den SPIEGEL, der wie nur wenige andere Medien­häuser weltweit für auf­wändige Recherchen mit Wucht und Impact steht."

Der SPIEGEL wird damit seine Position als führendes deutsch­sprachiges Magazin für investigativen Journalismus weiter stärken und stellt dafür auch die entsprechenden Strukturen neu auf.

Bastian Obermayer (44) ist seit 2018 Ressort­leiter Investigative Recherche bei der „Süd­deutschen Zeitung“. Er absolvierte die Deutsche Journalisten­schule, zuvor studierte er Politik, amerikanische Kultur­geschichte und Geschichte. Er war sieben Jahre Redakteur beim Magazin der “Süd­deutschen Zeitung”, seit 2012 arbeitete er als Redakteur im Investigativ­ressort der SZ.

Frederik Obermaier (38) ist seit 2021 stell­vertretender Leiter des Ressorts Investigative Recherche bei der „Süd­deutschen Zeitung”. Er ist Mitglied im Netzwerk Recherche, dem Forbidden Stories-Netzwerk, dem Inter­national Consortium of Investigative Journalist sowie Mitgründer des Anti Corruption Data Collective.

Gemeinsam initiierten und koordinierten sie die inter­nationalen Recherche­projekte „Panama Papers“, „Paradise Papers“ und zuletzt „Suisse Secrets”, für die „Panama Papers” wurden sie unter anderem mit dem Pulitzer-Preis aus­ge­zeichnet. Das Team der „Süd­deutschen Zeitung“ veröffentlichte gemein­sam mit dem SPIEGEL die Recherche über ein heimlich aufge­nommenes Video, das den damaligen öster­reichischen Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache inner­halb von nicht ein­mal 24 Stunden zum Rück­tritt zwang. Über die sogenannte Ibiza-Affäre und die „Panama Papers“ haben Obermayer und Obermaier inter­nationale Best­seller geschrieben. Das Buch „Die Ibiza-Affäre - Innen­ansichten eines Skandals" wurde zuletzt von Sky verfilmt.


Ihr Ansprechpartner
Guido Schmitz
Guido Schmitz
Kommunikation

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen