manager magazin

Prognosen sagen für 2006 leichte Entspannung am Lehrstellenmarkt voraus

Die Situation am Lehrstellenmarkt in Deutschland dürfte sich in diesem Jahr
leicht entspannen. Aufgrund der vergleichsweise günstigen Konjunktur bieten die
Unternehmen mehr Lehrstellen an. Das geht aus internen Schätzungen des
Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hervor, die das manager magazin in
seiner neuen Ausgabe (Erscheinungstermin: 25. August 2006) veröffentlicht.
Danach wird das Angebot der Betriebe gegenüber 2005 um 10 000 auf nun 573 000
Lehrstellen steigen. Dies dürfte zum Abschluss von 7000 bis 9000 zusätzlichen
Ausbildungsverträgen führen. Das strukturelle Lehrstellendefizit bleibt aber
bestehen: Nach der BIBB-Prognose dürften am Beginn des Lehrjahres zum 1.
September rund 40 500 Bewerber ohne Stelle sein, etwa genauso viele wie 2005.

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen