DER SPIEGEL

Neues SPIEGEL-Buch bei DVA: "Würde. Was wir verlieren, wenn sie verloren geht"

In Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt erscheint heute das SPIEGEL-Buch "Würde. Was wir verlieren, wenn sie verloren geht" von Mathias Schreiber.

Würde ist ein Begriff, der immer wieder beschworen wird, besonders in jüngerer Zeit, ob beim würdigen Rücktritt des Papstes oder beim unwürdigen Auftritt eines Politikers, bei der gezielten Würdelosigkeit von TV-Shows oder unbedachter Selbstentblößung im Internet. Der Begriff ist in aller Munde, aber was ist Würde genau? Was bedeutet ihr Verlust? In seinem neuen Buch lädt Mathias Schreiber zu einem Streifzug durch die Geschichte unserer Vorstellungen von Würde ein. Mit scharfem Verstand betrachtet er alte und neue Würde-Rituale und spürt aktuelle Würde-Verluste auf. Pointiert zeigt er, dass es nicht um eine Belanglosigkeit geht, wenn wir auf die Würde von Menschen oder etwa eines Amtes pochen.

"Würde. Was wir verlieren, wenn sie verloren geht" von Mathias Schreiber. 256 Seiten,
ISBN 978-3-421-04600-0, Deutsche Verlags-Anstalt, Ladenpreis 19,99 Euro. Das E-Book ist für 15,99 Euro im Handel erhältlich.

Rezensionsexemplare: Deutsche Verlags-Anstalt, Meike von Boehn,
Telefon: 089 4136-3705, E-Mail: meike.boehn@dva.de

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen