manager magazin

N-TV erhöht Umsatz

Aber erneut Millionenverluste im laufenden Jahr

Der zur RTL-Gruppe gehörende Nachrichtensender N-TV wird seinen Umsatz 2004 um voraussichtlich 20 Prozent von 40 auf 48 Millionen Euro erhöhen. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 24. September 2004). Eine Rückkehr in die Gewinnzone sei trotz dieses dynamischen Geschäftsverlaufs allerdings nicht möglich: Das Hamburger Wirtschaftsmagazin beziffert den zu erwartenden Verlust internen Quellen zufolge auf 9 Millionen Euro. Gewinne erwartet N-TV-Chef Johannes Züll (39) erst wieder im Jahr 2005. Züll fährt einen straffen Sanierungskurs. Vor wenigen Wochen erst zog der Sender (Verlust 2003: 23 Millionen Euro) von Berlin in die Nähe der Mutterfirma RTL nach Köln um.

Autor: Klaus Boldt
Telefon: 040/308005-32

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen