DER SPIEGEL

Merkel hält an Reise in Palästinensergebiete fest

Trotz wahrscheinlichen Wahlsieges der Hamas / Gespräch mit Abbas in Ramallah

– Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält nach
derzeitigem Stand auch im Falle eines Sieges der radikalislamischen Hamas bei
den palästinensischen Parlamentswahlen an ihrem geplanten Besuch der
Palästinensergebiete fest. Das bestätigte ein Regierungssprecher heute
gegenüber SPIEGEL ONLINE. Bislang ist für Merkels Besuch in Ramallah im
Westjordanland am kommenden Montag ein Gespräch mit dem zur Fatah gehörenden
Palästinenser-Präsidenten Mahmud Abbas geplant.

Merkel wird am Sonntag nach Israel reisen. Auf dem Programm in Jerusalem stehen
zunächst Treffen mit Israels amtierendem Ministerpräsidenten Ehud Olmert, dem
Chef der Likud-Partei, Benjamin Netanjahu, und dem israelischen
Staatspräsidenten Mosche Katzav. Merkel wird auch die Holocaust-Gedenkstätte
Jad Vashem und den Jerusalemer „Wald der Nationen“ besuchen.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Philipp Wittrock
Telefon: 040/38080-286
E-Mail: philipp_wittrock@spiegel.de

Kommunikation
Maria Wittwer
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: maria_wittwer@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen