DER SPIEGEL

Media-Analyse 2009 Pressemedien I: SPIEGEL-Reichweite auf Zehnjahreshoch

Die aktuelle Media-Analyse 2009 Pressemedien I weist für den SPIEGEL eine Reichweite von 6,16 Millionen Lesern aus (= 9,5 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Weiterhin sehr positive Entwicklung im Lesermarkt

Der Vorsprung vor Focus (5,73 Millionen Leser = 8,8 Prozent der
Gesamtbevölkerung) bleibt stabil bei mehr als 400.000 Lesern. Der Stern
erreicht 7,54 Millionen Leser (= 11,6 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Insgesamt erweisen sich die Publikumszeitschriften und das Segment „Aktuelle
Zeitschriften/Magazine zum Zeitgeschehen“ als äußerst stabil in der
Reichweitenentwicklung.

Norbert Facklam, Leiter Anzeigenmarketing des SPIEGEL-Verlags: „Krisenzeiten
waren schon immer SPIEGEL-Zeiten. Menschen suchen und schätzen gut gemachten
Journalismus, der Hintergründe ausleuchtet. Gerade das Zusammenspiel von
journalistischem Niveau und steigender Reichweite bietet auch in Zukunft
hervorragende Möglichkeiten zur Ansprache konsumstarker und gebildeter
Zielgruppen. Die nachweislich wirkungsfördernde Heftnutzung und -bindung
zeichnet darüber hinaus den SPIEGEL als besonders effizienten Werbeträger aus.“

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen