manager magazin

MAN-Konzern vor Neuordnung

Übernahmeversuch vereitelt

Der Münchener MAN-Konzern bastelt an einer neuen Strategie. Wie das Hamburger manager magazin in seiner neuesten Ausgabe berichtet (Erscheinungstermin: 19. September 2003), will MAN-Chef Rudolf Rupprecht die Aufstellung des Konglomerats überprüfen. Zu den Optionen gehört auch eine Konzentration des Geschäfts auf wenige, starke Bereiche. Hierzu zähle die Lastwagensparte von MAN. Der Konzernchef denkt darüber nach, die Sparte zu stärken, etwa durch eine Beteiligung an dem schwedischen Lastwagenhersteller Scania.

Hintergrund ist ein gescheiterter Übernahmeversuch der MAN AG durch den Industriellen Heinrich Weiss. Der ehemalige Präsident des Industrieverbands BDI und Mitinhaber der MAN-Tochter SMS in Düsseldorf wollte MAN übernehmen und Teile des Konzerns verkaufen, berichtet das Magazin.

Autor: Frank Scholtys
Telefon: 040/308005-53

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen