manager magazin

Lothar Späth soll Merrill-Lynch-Image aufpolieren

Der ehemalige Jenoptik-Chef Lothar Späth wird Senior Advisor bei der deutschen Tochter von Merrill Lynch. Dies meldet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 21. März 2003). Späth soll in dieser rein repräsentativen Funktion versuchen, das Image der US-Bank hier zu Lande zu verbessern. Gleichzeitig wechselt Deutschland-Chef Matthias Mosler von London nach Frankfurt, um sich von hier aus intensiver um das Deutschland-Geschäft von Merrill Lynch zu kümmern.

Autor: Wolfgang Hirn
Telefon: 040/308005-92

Hamburg, 20. März 2003

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
Telefax: 040/3007-2959
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen