DER SPIEGEL

IVW IV/2003: SPIEGEL legt über zwei Prozent zu

1.108.083 verkaufte Exemplare im vierten Quartal / Plus 9,8 Prozent mehr Abonnenten

Im vierten Quartal 2003 konnte die Auflage des SPIEGEL gegenüber dem Vorjahresquartal um rund 2,1 Prozent auf 1.108.083 Exemplare gesteigert werden. Besonders stark legte der SPIEGEL in der Sparte Abonnement zu. Hier konnten 38.619 Abonnenten im Vergleich zum vierten Quartal 2002 gewonnen werden. Das entspricht einem Plus von 9,8 Prozent. Damit beziehen insgesamt 432.626 Abonnenten den SPIEGEL:

Das bestverkaufte Heft im vierten Quartal 2003 war die Ausgabe 43/2003 „Die Geburt der Intelligenz“ mit 1.177.627 verkauften Exemplaren, dicht gefolgt von der Ausgabe 46/2003 „Klassenkrampf“ mit 1.174.884 Exemplaren.

„Die Operation Rambo – die geheimen Spezialtruppen“ (Heft 10/2003) war mit 1.196.021 Exemplaren der Titel mit der höchsten verkauften Auflage des Jahres 2003. Die durchschnittlich verkaufte Auflage lag im vergangenen Jahr bei 1.106.293 Exemplaren. Das entspricht einem Zuwachs von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen