manager magazin

Infineon-Vorstandssprecher Peter Bauer soll „Vorsitzender des Vorstandes“ werden

Der Chiphersteller Infineon will die Position von Vorstandssprecher Peter Bauer (50) aufwerten.

Wie das in Hamburg erscheinende manager magazin in seiner
jüngsten Ausgabe (Erscheinungstermin: 23. Juli) berichtet, erwägt der
Präsidialausschuss des Aufsichtsrates, Bauer den Titel „Vorsitzender des
Vorstandes“ zu verleihen. Des Weiteren prüft das Gremium, Bauer wichtige
Bereiche zuzuschlagen, die bislang Finanzchef Marco Schröter (46) verantwortet,
so bestätigte Infineon auf Anfrage. Schröter wehrt sich gegen dieses Ansinnen.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, stehen bei Infineon wichtige Entscheidungen
über die Zukunft der Sparte Mobilfunkchips an. Der Bereich, der knapp ein
Drittel zum Gesamtumsatz beiträgt, arbeitet zwar seit Kurzem profitabel, ist
aber im internationalen Maßstab zu klein. Daher führt Infineon unter anderem
mit dem amerikanischen Halbleitergiganten Intel Verkaufsverhandlungen. Parallel
dazu sondieren die Bayern ein Joint Venture für Handychips mit dem
südkoreanischen Konkurrenten Samsung.

Ansprechpartner:
Ursula Schwarzer
Telefon: +49 40 308005-20
E-Mail: ursula_schwarzer@manager-magazin.de

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: +49 40 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen