DER SPIEGEL

Henning Mankell veröffentlicht 2007 neuen Wallander-Krimi

Autor setzt Reihe nun doch fort / „Kurt geht's gut, er wird wiederkommen“ /
Neues Buch soll „Der China-Mann“ heißen

– Henning Mankell setzt seine Krimireihe um
Kommissar Kurt Wallander nun doch fort. „Nächstes Jahr wird er wieder da sein“,
sagte der Autor jetzt dem SPIEGEL. „Kurt geht's gut. Er wird wiederkommen,
keine Sorge.“ Das neue Werk soll „Der China-Mann“ heißen. Über Details zum
Inhalt schwieg Mankell. Der Autor hatte mit dem jüngsten, zehnten
Wallander-Krimi angekündigt, der Kult-Kommissar gehe in Vorruhestand. Jetzt
lässt Mankell für die Zukunft noch mehr erwarten: „Kurt wird Rentner, wenn er
Rentner wird. Im wahren Leben hätte er noch bis 2011 Zeit, in Pension zu gehen.“

Der vollständige Text ist unter www.spiegel.de abrufbar.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Manfred Ertel
DER SPIEGEL
Tel: 040/3007-2349
E-Mail: manfred_ertel@spiegel.de

Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: maria_groehn@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen