manager magazin

Hamburger McKinsey-Büroleiter geht zu Vodafone

Jens Schulte-Bockum (36), bisher Leiter des Hamburger Büros der Unternehmensberatung McKinsey, geht im November als strategischer Planer zum Mobilfunkkonzern Vodafone im britischen Newbury. Wie das manager magazin in seiner am Freitag (24. Oktober 2003) erscheinenden November-Ausgabe berichtet, arbeitet der Telekommunikationsspezialist direkt dem Vodafone-Chefstrategen Alan Harper (46) zu. Schulte-Bockums Chancen, bei den Briten weiter aufzusteigen, stehen jedoch dem Vernehmen nach gut. Die Rekrutierung des Deutschen gilt, wie manager magazin schreibt, als Signal, dass Vodafone seine Führung weiter internationalisieren will. Mit Chief Technology Officer Thomas Geitner (48) sitzt bereits ein Deutscher im Vorstand.

Autor: Patricia Doehle
Telefon: 040/308005-48

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen