manager magazin

GM-Manager Borst soll Opel-Aufsichtsratschef werden

Kontrollgremium entscheidet am Dienstag

– Am kommenden Dienstag kommt der Opel-Aufsichtsrat
zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die
Wahl des neuen Chefaufsehers. Nach Informationen von manager magazin ist die
Entscheidung bereits gefallen: Walter Borst soll Nachfolger von Interimschef
Klaus Franz werden.

Borst, bei der Opel-Mutter General Motors (GM) im Range eines Vizepräsidenten
für die Finanzen zuständig, war zusammen mit Opel-Sanierer Nick Reilly zum 1.
Dezember in den Opel-Aufsichtrat eingezogen.

Borst folgt als Chefaufseher auf Opel-Betriebsratschef Klaus Franz. Der
Arbeiterführer, zuvor stellvertretender Vorsitzender, hatte das Amt
kommissarisch übernommen, als der ehemalige GM-Europe-Chef Carl-Peter Forster
den Konzern Anfang November verlassen hatte.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,666572,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Michael Freitag
Telefon: 0 40/30 800 553
E-Mail: michael_freitag@manager-magazin.de

Kommunikation
Ute Miszewski
Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen