manager magazin

Ehemaliger Ratiopharm-Chef wechselt zu Phoenix

Der zur Merckle-Gruppe gehörende Mannheimer Arzneimittelhändler Phoenix ordnet seine Führung neu.

Zu Beginn des kommenden Jahres wird Oliver Windholz,
ehemaliger Ratiopharm-Vormann und zurzeit noch in Diensten der israelischen
Teva-Gruppe, zu Phoenix wechseln und dort voraussichtlich die Firmenleitung
übernehmen. Dies berichtet das manager magazin in seiner jüngsten Ausgabe, die
am 27. August erscheint, unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Windholz soll bei Deutschlands größtem Pharma-Grossisten den bisherigen
Vorsitzenden der Geschäftsführung Reimund Pohl ablösen. Neuer Aufsichtsratschef
des Unternehmens soll Bernd Scheifele werden, Vorstandsvorsitzender von
HeidelbergCement. Im Juli hatte sich Phoenix bereits eine neue Finanzierung
gesichert. Im nächsten oder übernächsten Jahr könnte das Unternehmen an die
Börse geführt werden.

Autor: Thomas Werres
Telefon: +49 40 308005-41

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: +49 40 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen