manager magazin

Deutsche Unternehmen stören sich nicht an Mindestlohn

Eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen erwartet von einem branchenbezogenen Mindestlohn keinerlei Auswirkungen auf den eigenen Betrieb.

Das berichtet das manager magazin (Erscheinungstermin: 28. März 2008) unter
Berufung auf eine Untersuchung des Münchener Ifo-Instituts, die dem Magazin
exklusiv vorliegt. Das Ifo-Institut hatte im Auftrag der Zeitarbeitsfirma
Randstad rund 1000 Personalleiter befragt. Die Ergebnisse sind weitgehend
repräsentativ für die gesamte deutsche Wirtschaft.

Wie das manager magazin weiter berichtet, erwarten 64,3 Prozent der Unternehmen
keinerlei Auswirkungen eines Mindestlohns. 8,2 Prozent erwarten positive oder
sehr positive Folgen und 27,1 Prozent negative oder sehr negative. Die
Einschätzung in Industriebetrieben unterscheidet sich dabei nur geringfügig von
jener in Handels- oder Dienstleistungsunternehmen.

Rückfragen:
Christian Rickens
Mobil: +49-171-5300115

Hamburg, 27. März 2008

manager magazin
Kommunikation
Anja zum Hingst

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Anja_zum_Hingst@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen