manager magazin

Champagnertest: Mangelnde Finesse und Frische bei renommierten Marken

Exzellente Roséchampagner müssen nicht teuer sein. Wie manager magazin in
seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 20. Dezember 2007) berichtet, sind
die modischen Roséschaumweine aus Frankreich meist von hoher Qualität, bei den
Preisen allerdings gibt es oft erhebliche Unterschiede.

Im Auftrag des Wirtschaftmagazins prüften jetzt sechs ausgewiesene Fachleute 36
Jahrgangs- und Cuvée-Abfüllungen. Der eindeutige Sieger dieses Vergleichs,
„Lenoble 2000“, kostet vergleichsweise günstige 32,90 Euro. Aber es gab auch
Champagner, die ihr Geld nicht wert sind. Bei sieben, teilweise renommierten
Marken monierten die Prüfer mangelnde Finesse und Frische. So etwa bei einem
rosafarbenen „Pommery brut“, den die Jury als „plump und pappig“ einstufte.

Autor: Hanno Pittner
Telefon: 040/308005-42

manager magazin
Kommunikation
Anja zum Hingst

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Anja_zum_Hingst@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen