manager magazin

Bundesregierung will Kartellverbot für gesetzliche Krankenkassen

Die Bundesregierung plant, den Geltungsbereich des Kartellrechts auf die gesetzlichen Krankenkassen auszudehnen und so die Marktmacht der Kassen deutlich zu beschneiden.

Das berichtet das manager magazin in seiner neuesten
Ausgabe (Erscheinungstermin: 22. Januar). Bislang sind die gesetzlichen
Krankenkassen weitgehend von der Aufsicht durch das Bundeskartellamt
ausgenommen und können zum Beispiel gemeinsam gegenüber Pharmaherstellern
auftreten, um Rabatte für Medikamente auszuhandeln. Das wäre in Zukunft nicht
mehr ohne Weiteres möglich. Den Informationen des manager magazins zufolge soll
die Kartellrechts-Ausweitung nach derzeitigem Stand in die geplante 8. Novelle
des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen aufgenommen werden, die das
Bundeswirtschaftsministerium unter Rainer Brüderle (FDP) voraussichtlich Ende
2010 vorlegen will.

Rückfragen: Christian Rickens
Telefon: 0 40/30 80 05-56

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen
Unter dem Motto „Wir für unser Klima“ können sich gemeinschaftliche Projekte ab sofort für den Social Design Award bewerben. Den Preis vergibt SPIEGEL…
Mehr lesen