DER SPIEGEL

ACTA 2003: Der SPIEGEL ist einer der wichtigsten Basiswerbeträger für Entscheider-Zielgruppen im IT-Bereich

73 Prozent der SPIEGEL-Leser nutzen das Internet

Die Zahl der SPIEGEL-Leser, die das Internet als Informationsquelle nutzen, ist im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Die aktuellen Ergebnisse der Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (ACTA) 2003 zeigen, dass jetzt 73 Prozent (4,21 Millionen) der SPIEGEL-Leser Online-Nutzer sind. Im Jahr 2002 waren es erst 65 Prozent.

Täglich bzw. mehrmals täglich surfen 41 Prozent der SPIEGEL-Leser im Internet („Focus“-Leser: 38 Prozent, „Stern“-Leser: 33 Prozent). Außerdem erzielt der SPIEGEL ausgezeichnete Reichweiten, wenn es um Entscheider-Segmente im IT-Bereich geht:

19,9 Prozent Reichweite bei Entscheidern/Mitentscheidern von IT-Investitionen („Focus“: 16,5 Prozent, „Stern“: 19,7 Prozent),

17,8 Prozent Reichweite bei performanceorientierten PC-Käufern („Focus“: 15,1 Prozent, „Stern“: 19,6 Prozent),

22,0 Prozent Reichweite bei informationsorientierten Online-Nutzern („Focus“: 18,0 Prozent, „Stern“: 21,2 Prozent),

20,6 Prozent Reichweite bei überzeugten Online-Shoppern („Focus“: 17,4 Prozent, „Stern“: 21,1 Prozent).

Jörg Keimer, Leiter Anzeigenmarketing des SPIEGEL-Verlags: „Die hohe Reichweite bei Online-Nutzern, PC-Käufern und betrieblichen Investitionsentscheidern qualifiziert den SPIEGEL sowohl für die Ansprache privater Konsumenten als auch für B-to-B-Kampagnen. Neben den ausgezeichneten Reichweiten sichert eine sehr positive Auflagenentwicklung die Leistungsbasis des SPIEGEL.“

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen