manager magazin

Wulff hilft Borussia Dortmund

Ex-Bundespräsident nutzt Beziehungen zur Sponsorsuche

Beim Sponsoring-Abkommen mit der Fluggesellschaft Turkish Airlines hat der Champions-League-Finalist Borussia Dortmund prominente Unterstützung erfahren, berichtet das manager magazin in seiner jüngsten Ausgabe (Erscheinungstermin: 17. Mai). Im Vorfeld des Anfang Mai verkündeten Deals (Volumen: zwei bis drei Millionen Euro jährlich) habe sich Bundespräsident a. D. Christian Wulff in der Türkei für den BVB starkgemacht. Er habe dort, hieß es aus Verhandlungskreisen, für "Rückenwind" gesorgt.

Seit seinem Spruch, der Islam gehöre zu Deutschland, ist der frühere erste Mann im Staate in der Türkei sehr beliebt. Die Christdemokraten Wulff und BVB-Chef Hans- Joachim Watzke kennen sich seit Jahrzehnten.

Ansprechpartner: Dietmar Student
Telefon: 040 308005-60

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen