SPIEGEL-Gruppe

work2morrow: Wie das Arbeiten von morgen gelingt

Der SPIEGEL und Heise Medien veranstalten gemeinsame Online-Konferenz zu New Work

Ihr Ansprechpartner
Guido Schmitz
Guido Schmitz
Kommunikation

Ein agiles Mindset und soziale Kompetenzen sind für die Zusammenarbeit in Unternehmen künftig mindestens genauso wichtig wie digitale Fähigkeiten. Wie Führungskräfte, HR- und IT-Abteilungen in der neuen hybriden Arbeitswelt menschliche sowie unternehmerische Potenziale erkennen und transparent kommunizieren, will die work2morrow am 5., 12. und 19. Mai zeigen. Für die Online-Konferenz suchen der SPIEGEL und Heise Medien inspirierende Vorträge und Workshops. Der Call for Proposals ist bis zum 24. Februar offen.

Führungskompetenz aufbauen, Teams erfolgreich führen, Tools & Tech anwenden – das sind drei wesentliche Erfolgskriterien der neuen Arbeitswelt. Auf diese Punkte konzentriert sich auch das dreitägige Online-Event work2morrow, für das der SPIEGEL und Heise Medien erstmals im Veranstaltungsgeschäft kooperieren.

Stefan Ottlitz, Geschäftsführer des SPIEGEL-Verlags, sagt: „Die SPIEGEL-Gruppe und Heise Medien erschließen zusammen neue Sichten auf New Work, gerade durch die verschiedenen Schwerpunkte der Marken. Vorsprung durch Kollaboration – das passt zum neuen Arbeiten, also zu work2morrow.“

„Das Angebot von Heise Medien und dem SPIEGEL kommt zur rechten Zeit“, betont auch Beate Gerold, Geschäftsführerin von Heise Medien. „Selten zuvor war es für Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter so dringlich, sich mit den Methoden, Praktiken und Techniken der modernen, hybriden Arbeitswelt auseinanderzusetzen. Die von New Work abgeleiteten Werte werden den Erfolg eines jeden Unternehmens mitentscheiden.“

Die work2morrow will Antworten auf folgende Fragen geben:

  • Welche neuen Rollen gibt es im hybriden Miteinander?
  • Wie schaffen wir das Gefühl von Zugehörigkeit in Teams, die nicht physisch zusammenkommen können?
  • Welche Workflows sind dabei hilfreich und wie schaffen wir ein agiles Mindset im Team?
  • Wie können wir unsere Erfolge im hybriden Kontext sichtbar machen?
  • Welche Werkzeuge braucht man für die neue Arbeitswelt?

In ihremCall for Proposals laden die Veranstalter alle Interessierten ein, ihre praxisnahen Vortrags- und Workshop-Vorschläge bis zum 24. Februar 2022 auf work2morrow.de/call-for-proposals einzureichen.

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen