manager magazin

O2 plant neue Marken für den deutschen Markt

Angriff auf Konkurrent E-Plus

Der Mobilfunker O2 arbeitet an einer neuen Multi-Marken-Strategie: Die Tochtergesellschaft der spanischen Telefónica plant, in Deutschland neue Marken neben der Kernmarke O2 zu launchen. Das berichtet manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe (Erscheinungstermin: 15. März).

Die neuen Marken sollen vor allem die Günstig-Klientel ansprechen und damit dem Konkurrenten E-Plus Kunden abjagen. Künftig sollen zudem alle Konzernmarken zentral geführt und vermarktet werden, um Kosten zu drücken. Die bereits existierenden Gesellschaften Fonic und Tchibo Mobil will O2 deshalb in den Mutterkonzern zurückführen, schreibt manager magazin weiter.

Ein Unternehmenssprecher erklärte auf Anfrage von manager magazin, man habe schon in der Vergangenheit Marken neben O2 etabliert, „diesen Ansatz verfolgen und entwickeln wir weiter".

Autorin: Astrid Maier
Telefon: 040 30 8005-97

Hamburg, 14. März 2013

manager magazin
Chefredaktion
Mechtild Künsken
Telefon: 040 308005-23
E-Mail: mechtild_kuensken@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Logo-Der Spiegel
Noch nie gesehene Fotos aus dem Inneren von Umerziehungslagern, vertrauliche Behördenanweisungen und Reden chinesischer Funktionäre belegen die…
Mehr lesen
Gewinne fast verdoppelt auf 49,9 Millionen Euro | Gesamtumsatz steigt um 19 Millionen Euro | Über ein Drittel der Erlöse stammt inzwischen aus dem…
Mehr lesen