DER SPIEGEL

Media-Analyse 2012 Pressemedien I: Reichweite des SPIEGEL ist positiv stabil

Qualität und Relevanz des Nachrichten-Magazins zahlen sich aus

Die MA 2012 Pressemedien I weist für den SPIEGEL eine Reichweite von 6,33
Millionen Lesern aus (= 9,0 Prozent der Deutschsprachigen ab 14 Jahre) und liegt
somit stabil auf dem Niveau der MA-Reichweiten des Jahres 2011.

Der Vorsprung vor „Focus“ (5,09 Millionen Leser = 7,2 Prozent der
Deutschsprachigen) beträgt aktuell 1,24 Millionen Leser. Der „Stern“ erreicht
7,96 Millionen Leser (= 11,3 Prozent Reichweite).

Unter allen Kaufzeitschriften hat der SPIEGEL mit 22,6 Prozent die größte
Reichweite bei Führungskräften (jetziger Beruf – leitende Angestellte: „Focus“
19,3 Prozent und „Stern“ 20,6 Prozent). Ebenfalls ist der SPIEGEL mit 22,3
Prozent Reichweite die Kaufzeitschrift der jungen deutschen Bildungselite (25
bis 34 Jahre und Hochschulabschluss: „Stern“ 16,6 Prozent und „Focus“ 12,5
Prozent).

Norbert Facklam, Leiter SPIEGEL QC: „Erneut bestätigen die Ergebnisse der
aktuellen MA sowohl unsere Positionierung als auch das Qualitäts- und
Leistungsversprechen im Anzeigen- und Lesermarkt. Der SPIEGEL ist weiterhin der
relevante und reichweitenstarke Werbeträger für gehobene Zielgruppen, auf den
Kunden und Agenturen in Zukunft zählen können.“

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Michael Grabowski

Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen