manager magazin

manager magazin online: Designierter Telekom-Chef Höttges baut Führungsstruktur um

Unternehmen legt Strategie- und M&A-Abteilung zusammen

Designierter Telekom-Chef Höttges baut Führungsstruktur um

 

Der designierte Telekom-Chef Timotheus Höttges verpasst dem Bonner Konzern noch vor Amtsantritt neue Geschäftsstrukturen: So wird die Telekom ihre Strategieabteilung mit der Abteilung für Zukäufe (M&A) zusammenlegen. Der neu entstehende Bereich Business & Development wird zudem künftig in die Zuständigkeit des Vorstandsvorsitzenden fallen. Das berichtet die Zeitschrift manager magazin in ihrer Online-Ausgabe.

Bisher war die M&A-Organisation dem Finanzvorstand unterstellt. Der Aufsichtsrat hat der Umstrukturierung des Geschäftsverteilungsplans in seiner letzten Sitzung am 27. Februar bereits zugestimmt, schreibt das Magazin weiter. Leiter der neuen Abteilung Business & Development soll der derzeitige M&A-Chef Thorsten Langheim werden.

Höttges ist derzeit noch Finanzvorstand des Unternehmens und wird voraussichtlich im Herbst den Vorstandsvorsitz von Telekom-Chef René Obermann übernehmen. Ein Telekom-Sprecher bestätigte die Reorganisation. Die dazugehörige Personalplanung sei aber noch nicht abgeschlossen, hieß es. Deshalb wolle man "Spekulationen um Personalien nicht kommentieren".

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,888963,00.html

Hamburg, 15. März 2013

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen