manager magazin

manager magazin 9/2014: Bettenkauf

Asklepios-Gründer Bernard gr. Broermann will in großem Stil zukaufen.

Die private Klinikgruppe Asklepios plant den Zukauf diverser Krankenhausketten. Wie das manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe (Erscheinungstermin: 22. August) berichtet, will Alleingesellschafter Bernard gr. Broermann für mindestens eine Milliarde Euro Hospitäler übernehmen. Dabei interessiert er sich vor allem für die Reste der Rhön-Klinikum-Gruppe, die nach dem Verkauf von 40 Häusern an Fresenius noch rund eine Milliarde Euro Umsatz macht. Weit oben auf seiner Einkaufsliste stehen daneben die Median-Gruppe, eine Kette von Reha-Kliniken mit rund 500 Millionen Umsatz, sowie zwei Krankenhäuser bei Leipzig mit rund 100 Millionen Euro Umsatz. Selbst ein Einstieg bei der Schön-Klinik mit 640 Millionen Euro Umsatz und der zwei Milliarden Euro Umsatz starken Sana-Kette kann sich Asklepios vorstellen.

Da die Klinikgruppe nur mäßig verschuldet sei, könne sie am Kapitalmarkt derzeit rund eine Milliarde Euro Fremdkapital aufnehmen, zitiert das manager magazin hochrangige Banker.

Autor: Eva Müller
Telefon: 089 470776-54

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Foto: Özlem Gezer, Felix Dachsel und Christoph Scheuermann
Özlem Gezer bleibt Ressort­leiterin, Christoph Scheuermann und Felix Dachsel werden zum 1. November neue Stellvertreter
Mehr lesen
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar nimmt der Podcast die wirtschaftlichen Verflechtungen im Fußball in den Blick.
Mehr lesen