manager magazin

manager magazin 12/2013: Adidas-Chef Herbert Hainer bereitet Generationswechsel vor

Hainer will Vorstand schrittweise verjüngen / Wechsel in den Aufsichtsrat angedacht

Adidas-Chef Herbert Hainer will den Vorstand des Sportartikelkonzerns schrittweise verjüngen. „Wir brauchen keine revolutionären Änderungen, aber ich will Adidas rechtzeitig auf den Generationswechsel vorbereiten", sagte Hainer dem manager magazin (Erscheinungstermin: 22. November). „Ich glaube, die Zeit dafür ist gekommen."

Die jüngste Berufung des Vertriebschefs Roland Auschel in den Vorstand sieht Hainer als einen ersten Schritt, um die Adidas-Führung sukzessive zu ergänzen und zu erneuern. Im Frühjahr 2014 will Hainer die Arbeiten am neuen Strategieplan für 2020 beginnen und dabei auch über künftiges Spitzenpersonal nachdenken.

Hainer selbst kann sich einen Wechsel in den Aufsichtsrat vorstellen. „Wenn ich irgendwann aufhöre und die Aktionäre wollen, dass ich im Aufsichtsrat weiterarbeite, dann würde ich mir das sicher sehr intensiv überlegen", sagte Hainer. Allerdings würde der Adidas-Chef dann die vorgesehne Abkühlungsphase von zwei Jahren einhalten.

Hainers Vertrag läuft im März 2015 aus. Im Aufsichtsrat besteht jedoch die Bereitschaft, seine Amtszeit zu verlängern. So bliebe Hainer genügend Zeit, interne Kandidaten auf die Nachfolge vorzubereiten.

Autor: Simon Hage
Telefon: 0 40/30 80 05-64

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen