manager magazin

manager magazin 10/2015: Neuer Job für Regine Stachelhaus

Ehemalige Eon-Vorstandsfrau wird Aufsichtsrätin bei Bayer-Abspaltung Covestro

Regine Stachelhaus (60), bis 2013 Vorständin beim Energiekonzern Eon, soll in den Aufsichtsrat des neu formierten Chemiekonzerns Covestro einrücken. Dies berichtet das manager magazin in der kommenden Ausgabe, die ab Freitag (18.9.) im Handel erhältlich ist, unter Berufung auf gut unterrichtete Kreise. Es ist das erste große Aufsichtsratsmandat für die Managerin. Die Bayer-Abspaltung soll noch in diesem Jahr an die Börse gehen.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, wird der Leverkusener Börsenkandidat (Umsatz: 11,7 Milliarden Euro) einen zwölfköpfigen, paritätisch besetzten Aufsichtsrat haben. Als Vorsitzender ist bereits der Ex-Bayer-Mann Richard Pott bestellt. Nominiert sind ferner Bayer–Finanzchef Johannes Dietsch und Ex-KPMG-Mann Rolf Nonnenmacher. Als Vize ist Bayer-Betriebsrätin Petra Kronen vorgesehen.

Autor: Thomas Werres
Telefon: 0 40/30 80 05-41

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen