DER SPIEGEL

IVW III/2021: Der SPIEGEL konnte auch im dritten Quartal seine Abo-Auflage um gut 10 Prozent deutlich steigern

Die IVW weist für den SPIEGEL im dritten Quartal 2021 eine Abo-Auflage von 418.312 Exemplaren aus. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das einem Wachstum von 10,4 Prozent. Wachstumstreiber ist auch in diesem Quartal wieder das digitale Bezahlangebot SPIEGEL+ mit einer Steigerung von 51,7 Prozent auf 140.085 Zugänge. Insgesamt erreicht der SPIEGEL 213.411 Digitalzugänge und liegt damit erstmals über der Grenze von 200.000 Zugängen. In der Sparte Abonnement hat das Digitalangebot aktuell einen Anteil von gut 30 Prozent.

Die Gesamtauflage des Nachrichten-Magazins liegt mit 695.831 verkauften Exemplaren um 6,3 Prozent über dem Ergebnis des dritten Quartals des Jahres 2020.


Ihr Ansprechpartner
Michael Grabowski
Michael Grabowski
Kommunikation

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen