manager magazin

1,7 Millionen Euro Abfindung für Dräger-Vorstandsfrau Kriwet

Carla Kriwet verlässt nach gut 11 Monaten das Topmanagement der Tec-Dax-Firma Dräger / Streit mit den Regionalleitern des Medizin- und Sicherheitstechnikunternehmens

Carla Kriwet verlässt nach gut 11 Monaten das Topmanagement der Tec-Dax-Firma
Dräger / Streit mit den Regionalleitern des Medizin- und
Sicherheitstechnikunternehmens

1,7 Millionen Euro Abfindung erhält die scheidende Marketing- und
Vertriebschefin des Lübecker Medizin- und Sicherheitstechnikunternehmens
Dräger. Dies berichtet manager magazin in seiner am Freitag erscheinenden
Ausgabe.

Die Tochter des einstigen Thyssen-Chefs Heinz Kriwet war erst zu Jahresbeginn
vom Münchener Dax-Konzern Linde in den Dräger-Vorstand gewechselt. Ursprünglich
sollte die ehemalige Boston-Consulting-Beraterin den Vertrieb der Tec-Dax-Firma
neu aufstellen. Dabei kam es offenbar zu Unstimmigkeiten zwischen Kriwet und
den zuständigen Regionalleitern von Dräger.

Autor: Dietmar Palan
Telefon: 040 308005-47

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen