Zahlen und Daten zur SPIEGEL-Gruppe

Die SPIEGEL-Gruppe ist ein Medien­unter­nehmen mit Sitz in Hamburg. Ihre Produkte zeichnen sich durch her­aus­ragende journa­listische Qualität und eine unab­hängige Bericht­erstattung aus. Das publi­zistische Flagg­schiff DER SPIEGEL wurde 1947 gegründet und steht für kritischen und investi­gativen Journalismus. Heute erreicht die Marke SPIEGEL kanal­über­greifend jede Woche über 16 Millionen Menschen.

1947
erste SPIEGEL-Ausgabe
16
Mio. Leser:innen jede Woche
256
Mio. Umsatz der SPIEGEL-Gruppe
1400
Beschäftigte

Weitere journalistische Produkte der Unter­nehmens­gruppe sind das manager magazin, ein  Leitmedium für Entscheider:innen und Führungskräfte, Harvard Business manager, das Magazin für praxis­nahe Management­themen, und SPIEGEL TV, dessen Formate eine starke Position im Fern­seh­markt haben.

2020 erwirt­schaftete die SPIEGEL-Gruppe mit ihren rund 1400 Beschäftigten einen Umsatz von 256,4 Millionen Euro.

Redaktions­ver­tretungen

In Deutsch­land unter­hält die Gruppe neben dem Hauptsitz Hamburg sieben weitere Redaktions­ver­tretungen. Inter­national ist sie an 19 Stand­orten vertreten.

Gesellschafter

Die Besitz­verhält­nisse am SPIEGEL-Verlag sind einzig­artig in der euro­päischen Medien­land­schaft. Rudolf Augstein, der am 7. November 2002 verstorbene Gründer, Chef­redakteur, Heraus­geber und Geschäfts­führer des SPIEGEL, über­trug 1974 die Hälfte seines Unter­nehmens der Beleg­schaft. Mit­verant­wortung, Mit­ent­scheidung und ein An­spruch auf die Hälfte des Gewinns zählen seit­her zu den Arbeits­bedingungen der Mit­arbeiter:innen und prägen das Klima im Haus. Nirgend­wo sonst ist die Idee, die Beschäftigten eines Unter­nehmens auch zu Inhabern zu machen, so konsequent ver­wirklicht worden.

Eigentümer der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG sind die Erben­gemein­schaft Augstein, der Verlag Gruner+Jahr GmbH, die KG Beteiligungs­gesell­schaft für SPIEGEL-Mit­arbeiter mbH & Co. und die Rudolf Augstein GmbH.

Tochter­unter­nehmen und Beteili­gungen
In den vergangenen sieben Jahr­zehnten hat sich die Gruppe zu einem renommierten, multi­medialen Medien­unter­nehmen ent­wickelt und ver­fügt heute über ver­schiedene Tochter­unter­nehmen und Beteiligungen.

Mitarbeiter KG

Die Mitarbeiter:innen des SPIEGEL-Verlags sind über die Mitarbeiter KG, der sie als Stille Gesellschafter angehören, unmittelbar am Unternehmen beteiligt.

Auf einer Betriebsversammlung im Dezember 1969 hatte der SPIEGEL-Gründer Rudolf Augstein den Mitarbeitern "Teilhabe am Unternehmen und am Ergebnis des Unternehmens" angeboten. Mit Wirkung vom 8. November 1974 erwarb die neu gegründete Kommanditgesellschaft Beteiligungsgesellschaft für SPIEGEL-Mitarbeiter mbH & Co., kurz Mitarbeiter KG, knapp die Hälfte des Verlagskapitals. Sie ist seitdem neben Rudolf Augstein, heute vertreten durch die Erbengemeinschaft Augstein, sowie der Gruner + Jahr GmbH & Co. Gesellschafter des SPIEGEL-Verlags.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen zusammen mit den anderen Gesellschaftern Eigentümerfunktionen wahr. Sie entscheiden – über ihre gewählten Vertreter, die Geschäftsführer der KG – in allen wichtigen Fragen mit, etwa bei Investitionen oder der Besetzung von Führungspositionen; zudem stehen ihnen 50,5 Prozent des Gewinns zu. Die Geschäftsführer der Mitarbeiter KG vertreten also einerseits die Rechte ihrer Stillen Gesellschafter; sie haben andererseits auch in Verantwortung gegenüber dem gesamten Unternehmen zu handeln.

Was macht das Arbeiten in der SPIEGEL Gruppe aus? Wovon profitieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Was sagen sie über ihre Jobs ?

Mehr lesen

Zum Medienangebot der SPIEGEL-Gruppe gehören Print-Magazine, Online-Angebote und TV-Produktionen. Publizistische Qualität und eine unabhängige Berichterstattung sind der Markenkern aller journalistischen Produkte.

Das Medienangebot