SPIEGEL GESCHICHTE

Ausgabe 4/2022: Die letzten Tage von Pompeji

Im Jahr 79 n. Chr. brach der Vesuv aus. Heiße Ströme aus Gas und Asche gingen über die römische Stadt Pompeji nieder, zahl­reiche Menschen verdampften. All­mählich füllten kleine Asche­partikel ihre Häuser und Straßen, bis die Reste der Stadt unter einer meter­dicken Decke lagen. So konservierte der Vulkan­aus­bruch die Stadt und ihre Nachbarorte.

Heute erlauben uns archäo­logische Grabungen zusammen mit schrift­lichen Über­lieferungen einen Einblick in die Lebens­welt der Menschen von Pompeji. Wir können nach­voll­ziehen, wie sie wohnten, wie sie Sex hatten, wie sie Würfel spielten. Wie sie ihren Göttern huldigten (oder auch nicht), wie sie schreiben lernten und speisten. Wie manche Fan­krawalle starteten und anderen der soziale Aufstieg gelang.

Pompeji ist ein Fenster, durch das wir den All­tag der alten Römer so gut betrachten können, wie nirgends sonst. SPIEGEL Geschichte blickt in der neuen Aus­gabe durch dieses Fenster und erklärt die neuesten Forschungs­ergeb­nisse – nahe an den Quellen, mit Schluss­folgerungen für die gesamte römische Antike.

Foto­strecken, exklusive Reportagen und Hintergrund­berichte.
Das Heft erscheint am 26.07., Anzeigen­schluss ist der 24.06.2022.

Nähere Informationen zu SPIEGEL GESCHICHTE finden Sie hier.


Weitere Medien
Ergänzend zu SPIEGEL GESCHICHTE empfehlen wir Ihnen SPIEGEL EDITION: