manager magazin

Topmanager verlässt die Deutsche Bank / Axel C. Pfeil räumt den Posten des Beteiligungsverwalters beim Frankfurter Geldkonzern

Ein Topmanager verlässt die Deutsche Bank. Axel C. Pfeil (49) räumt seinen Posten als Chef der DB Investor, das ist die Beteiligungsholding des größten deutschen Kreditinstituts. Das meldet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 20. Juni 2003).

Pfeil war seit 1998 vor allem für den Abbau der wichtigsten Industriebeteiligungen des Geldhauses verantwortlich. Das manager magazin berichtet, dass der Verkauf von bankeigenen Aktienpaketen etwa der Allianz und der Münchener Rück dem Frankfurter Finanzkonzern etwa sieben Milliarden Euro Zusatzerträge einbrachte. Pfeil will zunächst eine Auszeit nehmen und sich dann für ein neues Betätigungsfeld entscheiden.

Autor: Jonas Hetzer
Telefon: 0 40/30 80 05-74

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 0 40/30 07-23 20
Telefax: 0 40/30 07-29 59
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen