manager magazin

Rolf Schmidt-Holtz geht ans ADC-Institut / Bertelsmann-Vorstand wird Co-Chairman des Beirats und Dozent

Rolf Schmidt-Holtz (55), Vorstandsmitglied der Bertelsmann AG, spielt künftig eine führende Rolle beim ADC-Institut, dem ambitioniertesten Projekt des deutschen Art Directors Club (ADC).

Schmidt-Holtz wird – neben ADC-Sprecher Sebastian Turner – Co-Chairman des Institutsbeirats und gleichzeitig Dozent dieser weltweit ersten privaten Hochschule, die Führungskräften aus Medien, Unterhaltung und Werbung einen MBA in „Creativity, Management and Leadership“ anbietet. Dies meldet manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 20. August 2004). Das ADC-Institut soll im kommenden Jahr seinen Lehrbetrieb in Berlin aufnehmen.

Autor: Klaus Boldt
Telefon: 040/308005-32

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der SPIEGEL wächst um 5,9 Prozent, das manager magazin legt 3,9 Prozent zu, der Harvard Business manager steigert sich um 40,1 Prozent
Mehr lesen
Gesine Braun
Gesine Braun (47) wechselt zum 1. Februar 2023 als stell­vertretende Chef­redakteurin zum Harvard Business manager. Zuletzt war sie in gleicher…
Mehr lesen